Für Jugendliche und Erwachsene

Termine und Veranstaltungen 2019

 

Dienstag, 29. Januar 2019 um 19:30 Uhr

Wenn Jim Knopf Momo eine unendliche Geschichte erzählt ….

Ein (Michael-)Ende-Mix zum Jahresanfang für erwachsene und kluge Kinder jeden Alters

Jim Knopf, Momo und Bastian Bux aus der Unendlichen Geschichte begleiten –  egal ob als Buch, in der Augsburger Puppenkiste, vorgelesen oder im Spielfilm  - seit 60 Jahren unsere Kindheit. Den meisten bleiben sie lebenslang vertraut. Ihr Schöpfer Michael Ende ist uns als weltbekannter deutscher Kinderbuch-Autor ein Begriff, aber seine Persönlichkeit, seine Biographie, die Zusammenhänge zwischen Leben und Literatur, auch sein großes Gesamtwerk gerieten gerade angesichts der Welterfolge und ihrer ständigen  Medienpräsenz in den Hintergrund. 2019 wäre Michael Ende 90 Jahre alt geworden, kein unmögliches Alter für seine Generation. Dieser Geburtstag ist ein willkommener Anlass, den Glanz seiner Kinderbücher und seine wechselreiche, mit Quellen, Dokumenten, Bildern und Medien gut belegte Biographie zu buntem  Leben zu erwecken.

 

Prof. Birgit Dankert (Glücksburg, Hamburg), Bibliotheks- und Informationswissenschaftlerin und mit der Schleswig-Holsteinischen Bibliothekslandschaft eng verbunden, präsentiert einen unterhaltsamen bunten Querschnitt aus Michael Endes Leben und Texten. Sie hat eine erfolgreiche Biographie (Birgit Dankert: Michael Ende. Darmstadt 2016) über den Schriftsteller geschrieben und ihre Forschungsergebnisse in einer öffentlich zugänglichen Datenbank (ZOTERO) publiziert. Bekannt ist sie daneben durch ihre berufspolitische Arbeit und ihre Beiträge für die „ZEIT“.

 

Frau Prof. Birgit Dankert: Michael-Ende-Vortrag

Stadtbücherei Schleswig, Moltkestr. 1

 

Freitag, 1. Februar 2019 um 17 Uhr

Speed-Reading

Speed-Reading sorgt für neue Leseimpulse in der Stadtbücherei. Es findet an jedem 1. Freitag im Monat von 17:00 - 18:00 Uhr statt. Mitmachen kann jeder kostenlos nach einfacher Voranmeldung beim Team der Bücherei.

Es gibt so viele wunderbare Bücher, die auf keiner Bestsellerliste auftauchen. Die muss man doch mal anderen Lesebegeisterten vorstellen! Und welche tollen Titel übersehe ich eigentlich immer, wenn ich mich bei dem großen Angebot kaum entscheiden kann, welches ich heute ausleihe?

Beim Speed-Reading lernen Sie im Minutentakt neue Bücher kennen und geben selber Lesetipps. Ganz unkompliziert wird in Zweiergruppen gelesen und zugehört. Und sicher findet man ein Buch, das man gerne näher kennenlernen möchte!

Treffen Sie nette Leute und neue Bücher!

Weitere Termine: 1.3 + 5.4 + 3.5

Mehr Infos hier ->

 

 

Samstag, 2. Februar 2019 um 13 Uhr

Spielenachmittag | Wir spielen - wer spielt mit?

Der Spielenachmittag ist wieder vielfältig. Über 100 Gesellschafts- , Brett- und Kartenspiele der Stadtbücherei sowie Kapla-Steine laden zum Spielen und Bauen ein. Ein vergnüglicher Nachmittag für die ganze Familie.

  • Stell dein Lieblingsspiel vor

  • Neue Spiele ausprobieren

  • Mitspieler finden oder mitbringen

für Spieler von 1 bis 99 Jahre von 13 Uhr bis 17 Uhr!

Eintritt frei

 

Donnerstag, 14. Februar 2019 um 19.30 Uhr

Lesung von Ursula Raddatz: "Die Herrin von Gut Roest"

Sie ist die Tochter des reichsten Adligen im Herzogtum Schleswig, zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Sie ist anders, schön und eigensinnig, entschlossen, sich nie dem Willen eines Mannes zu unterwerfen. Ihr Landesherr zwingt sie dazu, mit 30 Jahren den Herrn von Gut Roest, Heinrich von Rumohr zu heiraten.

Sie schenkt ihm 14 Kinder, einige verliert sie viel zu früh an den Tod. Sie kämpft gegen Söldner und Wölfe, gegen die Schwäche ihres Ehemannes Entscheidungen zu treffen, ihretwegen wird eine Frau als Hexe verbrannt. Sie überlebt Not, Gewalt und Krieg und auch gute Zeiten.

Sie übernimmt die Leitung von Gut Roest. Sie ist stark, liebevoll und verantwortungsbewusst. Trotzdem oder gerade deswegen nennen sie die Leute „die böse Fru Ihd“- sie ist Ida von Rumohr!

 

      

                                            

       Die Autorin, geboren 1951 in Trier, hat früh die Bücherwelt für sich entdeckt und

       erst spät zum kreativen Schreiben

       gefunden. Zunächst im sozialen Bereich tätig, erfolgten Heirat,

       die Geburt von zwei Kindern und 1972 der Umzug nach  

       Schleswig-Holstein. Als freie Journalistin erlag sie dann endgültig der

      Faszination des Schreibens.

Für die Regionalzeitung verfasste sie Geschichtskolumnen, Musik- und Kultur-Rezensionen.

Sie engagierte sich als Stadtführerin (im historischen Gewand) und war seit 2008 als Dozentin für Geschichte

in der Erwachsenenbildung tätig.
Ehrenamtlich ist sie für den „Ohrring“ tätig, ein Monatsmagazin auf CD, für Blinde  und Sehbehinderte, für die sie eigene Geschichten eingelesen hat, unter dem Titel „Alltagskram“ bei Amazon auch als E-Book und Taschenbuch erhältlich sind.

Ein Roman über Demenz, mit dem Titel „Mauer aus Eis“, ist ebenfalls als Taschenbuch und E-Book bei Amazon erfolgreich veröffentlicht.